Das Forum befasst sich mit dem Thema posttraumatische Belastungsstörung, ein Selbshilfeforum für Betroffene und Interessierte, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten.
 
StartseiteForenregelnPortalPartnerFAQSuchenLoginAnmeldenImpressum


Achtung: Wir sind umgezogen nach: http://ptbs-forum.de


Herzlich willkommen im alten PTBS-Forum
Gast


Bitte beachtet die ergänzenden neuen Forenregeln, die Forenphilosophie
und die Änderungen bei den Lese- & Schreibrechten.
Diese sind nun deutlicher als zuvor in den Forenbeschreibungen hervorgehoben.



Teilen | 
 

 Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast




BeitragThema: Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.   Di 13 März 2012 - 2:32

Hier der Artikel aus der FAZ


Ich persönlich bin sehr schockiert über die Berichterstattung und sehe da zwischen den Zeilen eine psychische Erkrankung ja und der Mann ist Traumatisiert der hat n sehr falschen Film gefahren..

Aber naja lest es selbst sofern ihr könnt eure Meinung würde mich interessieren

Grüßle Lastdream
Nach oben Nach unten
Elea
Co-Administrator

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 25.02.11

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2207

Allgemeine Bemerkung : Habe den Mut zu leben, denn sterben kann jeder.

Arbeit/Hobbys : Bin gerade auf der Suche nach den eigenen Bedürfnissen und meiner inneren erwachsenden Stabilität


BeitragThema: Re: Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.   Di 13 März 2012 - 7:23

Hallo alle zusammen,

es ist schockierend und immer wieder aufs Neue Erschreckend. Es gibt dafür keine Entschuldigung. Der Krieg macht aus den Menschen Seelenkrüppel und Psychozombies. Immer wieder erleben die Soldaten und auch die Zivilisten schlimme Szenen. Gewalt und Tod lauert überall. Und Frieden gibt es nicht, nie und nimmer durch Gewalt und durch Anwesenheit einer fremden Armee.
Wenn der Amokläufer seelisch krank ist, gehört er in eine forensische Abteilung. Ich denk dass zumindest. Ihn zu töten, würde wieder Gewalt gegen Menschen bedeuten.

Das zumindest ist meine Meinung.Für den Staat ist es sicher einfacher ,ein Bauernopfer zu machen um den Zorn der Afhganen und der anderen arabischen Staaten zu beruhigen.
Die wahre Ursache-der Krieg- wird nicht in Frage gestellt.


LG elea Like a Star @ heaven

Nach oben Nach unten
autschi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.01.12

Weiblich

Geburtstag : 06.09.65

Alter : 52 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 6805

Allgemeine Bemerkung : - feel like an alien -

Arbeit/Hobbys : - starbase-commander in künstlerseele! - Copyright -


BeitragThema: Re: Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.   Di 13 März 2012 - 13:09


...es ist schwer, sich da aus der ferne ne meinung zu machen. -
- ob pölitische hintergründe, seine psychische erkrankung, oder vielleicht eine radikale einstellung ihn zu der tat motivierte ist ja noch nicht raus. - und wer weiß, ob es rauskommen soll!!! ...und darf! - zurzeit spekulieren doch alle nur rum!! -
...der breivik (amoklauf oslo) soll doch angeblich genau wissen, wieso ers gemacht hat. - er hat einfach eine politisch extremst radikale einstellung!! - und wird genau deswegen in der psychiatrie belassen. -
...nun das ist europa! -
- doch die befinden sich in afghanistan!! ...und ...im krieg!! - ist doch klar, dass die ihn dort hinrichten wollen und wohl auch werden! - ob das ein bauernopfer ist??? - ein opfer zur wiederherstellung der politischen (kriegs-)ordnung?? ... - Suspect
- der typ hat schlimmes angerichtet!! -
wieso?? - ich denke, ...selten werden die wahren hintergründe von amokläufen aufgedeckt!! - letztendlich ist doch dann jeder täter psychisch krank!! - dementsprechend ist doch der ganze krieg auch nur eine volkskrankheit, die es auszumerzen gilt!!! - krank das ganze!! - und ansteckend!!! ...
wie man mit amokläufern umgehen soll, weiß ich nicht!! - sollte ja nun nicht zur allgemeinen krisen-strategie für ptbs-ler aufgewertet werden!! - oder für ptbs-ler straffrei gestellt werden! - ? - Suspect - nee oder? -
... aber psychiatrie für täter allgemein finde ich so verkehrt gar nicht!!! - von fast allen wurden ja grenzen überschritten, die ein gesunder mensch nicht überschreitet!!! -
....militär oder bluttat zur reinen verteidigung ist da was andres, denn die leute brauchen andre hilfen, zum einen, um so weit gehen zu können, ....zum andren, um das erlebte zu heilen! -

...todesstrafe gehört eigentlich nicht mehr in unsere zeit. manchmal denke ich, die tun nur so gelhrt, die gelehrten!!! - sonst müsste doch die entwicklung weltweit schon lange weiter sein!!! - oder? -

_________________
... die phantasie ist wichtiger als das wissen, denn wissen ist begrenzt ...
(albert einstein)
Nach oben Nach unten
Shira
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 10.09.11

Weiblich

Geburtstag : 19.10.71

Alter : 46 Sternzeichen : Waage

Anzahl der Beiträge : 248


BeitragThema: Re: Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.   Di 13 März 2012 - 21:28

Entschuldigen kann man so eine Amoktat nicht, aber manchmal ist es nachvollziehbar.
Ein Freund den ich mal in der Klinik kennengelernt habe war dort wegen einer PTBS. Er war damals auch im Krieg im Ausland stationiert. Er erzählte mir Dinge die er eigentlich vom Militär her nicht sagen durfte. Und es ist für die Betroffenen weit schlimmer als wir von den Medien erfahren. Folter, jede Nacht Angst haben bombadiert zu werden...ect.
Er ist anschließend auf Grund seiner Psyche vom Dienst entlassen worden ohne eine Hilfe seitens der Bundeswehr zu erhalten.

Sein Zustand nach dem ich ihn kennengelernt habe war folgendermassen:
Albträume, Verfolgungswahn, seine Beziehung ist gescheitert, weil er nachts durchgedreht ist und seine Freundin im Wahn verprügelte. In dieser Situation hat er nicht seine Freundin gesehen sondern einen Feind der ihn töten wollte. Es durfte nachts niemand in sein Zimmer kommen, die Gefahr wahr zu groß das er dann Jemand verletzte, weil die Nacht ihn so triggerte das er sich nicht mehr zuhause in Sicherheit glaubte sondern im Krieg.

Gut war das er sich in psychologische Behandlung begab nach dem er seine Freundin so verprügelte. Aber es wird mit Hilfe von Medikamenten und psychologischer Hilfe nur ein überleben sein.

Aber überhaupt nicht nachvollziehbar ist für mich, das es immer noch so dumme Menschen gibt die glauben ein Krieg und damit das Morden wäre die einzige Möglichkeit zur Kommunikation. Das ganze Geld und die ganze Kraft die für einen Krieg verschwendet wird sollte doch für die Armen der Welt eingesetzt werden. Aber wem sag ich das...
Nach oben Nach unten
autschi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.01.12

Weiblich

Geburtstag : 06.09.65

Alter : 52 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 6805

Allgemeine Bemerkung : - feel like an alien -

Arbeit/Hobbys : - starbase-commander in künstlerseele! - Copyright -


BeitragThema: Re: Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.   Mi 14 März 2012 - 5:50


....verstehen kann ich das auch, ich meine so starke emotionale ausnahmesituation, dass kontrollverlust droht, und ich weiß nicht, wie solche phasen ausgingen, wenn jeder waffen im schrank hätte!!! - möchte ich nicht erleben. -
krieg ist die größte perversion die der mensch in die welt setzte, denke ich! - aber wenn ein land angegriffen wird, muss es doch auch leute haben, die letztendlich wenn auch unter andren vorzeichen, die gleiche tat begehen müssen. - sonst wären angreifer ja in der lage, alles um sich rum zu versklaven!! - früher war das ja so, dass nur die mit ner kriegsmaschine herrschten, alle andren waren die deppen/opfer! -

heutzutage ist nicht mehr klar, wer hier wen aus welchen gründen und zu welchen bedingungen versklaven will!!! - also ich blicke da nicht mehr durch, da die medien eben nur immer bestimmte informationen und sichtweisen präsentieren! - ist sehr kompliziert geworden. -- ausser dass es um geld geht, und macht, und seelenfängerei, ....soviel habe ich verstanden!! -
...dass die soldaten nach einsatz so alleingelassen werden, ist ein unding! - da hat offensichtlich jeder beamte hier mehr ansprüche auf wiedereingliederung. - tut mir leid für deinen freund, dass ihm so wenig geholfen wird. -

_________________
... die phantasie ist wichtiger als das wissen, denn wissen ist begrenzt ...
(albert einstein)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.   

Nach oben Nach unten
 

Afganistan. Amokläufer droht Todesstrafe.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Traumaforum :: Gästebereich :: Allgemeiner Diskusionsbereich-